Dungeoneer - Die Katakomben des Hexenmeisters

original Thema anzeigen

 
23.11.05, 12:17:36

Chronos

geändert von: Tim - 13.01.07, 01:14:00

Kurzinfos zu Dungeoneer
Gesamtbewertung
:star::star::star::star::star:Spielbewertung
Besucher-Wertung bewerten Sie dieses Spiel
Autor Thomas Denmark
Verlag Truant / Atlas Games
Erscheinungsjahr 2005
Spieleranzahl 2-4
empf. Alter ab 12
Spieldauer ca. 20 Minuten pro Mitspieler
Preis ca. 15 Euro
Dungeoneer aus dem Mario Truant Verlag

Gelungenes Rollenspiel auf Kartenbasis

Durch Munchkin wurde meine Lust auf ein "richtiges" Rollenspiel, aber ohne das aufwändige Drumherum, geweckt. Da fand ich Dungeoneer im Netz, welches auf der Spielemesse Essen 2005 am Abend ausverkauft war. Das Spiel ist im Prinzip schon älter und gibt es seit 2002 in den USA, wo es mittlerweile schon fünf sehr gute Erweiterungen gibt.

Die Spieleschachtel enthält 110 Karten, die unterteilt sind in Abenteuer, Orte, Heldentaten und Helden. Nicht in der Schachtel, aber unbedingt notwendig, sind Würfel und irgendwelche Marker (Glassteine oder Münzen...). Die Bilder auf den Karten sind wunderschön gezeichnet und die Qualität der Karten ist ganz ordentlich.

Das Spiel ist im Prinzip recht einfach, wird aber durch die grottenschlechte Anleitung als ziemlich kompliziert hingestellt. Dieses Problem ist anscheinend bekannt und es wurden im Netz vom Spieledesigner schon unzählige alternative Anleitungen bereitgestellt, die vieles klarer erscheinen lassen und wirklich zu empfehlen sind. Leider bisher nur auf Englisch erhältlich. Auch ein gutes Forum zum Spiel hat mir viel weitergeholfen.

Zum Spiel:

Man erhält einen Helden mit speziellen Fähigkeiten und den üblichen Werten für Angriff, Geschwindigkeit und Lebenspunkte. Seine Helden stellt man auf die Eingangskarte des Dungeons. Um den Eingang herum werden verschiedene Gänge oder Räume per Karten angelegt, so dass sich im Laufe des Spiels ein richtiger Dungeon bildet mit allem was dazugehört: Fallen, verschlossenen Türen, etc.. Mit seinem Helden und dessen Bewegungspunkten zieht man nun durch die Räume, um seine Quests zu erledigen, die man vor dem Spiel gezogen hat oder die man während des Spiels zusätzlich aufnimmt. Die Quests reichen von "Töte einen speziellen Gegner" bis hin zu "Rette die Jungfrau und eskortiere sie zum Ausgang".

Der Dungeonlord:

Jeder Spieler übernimmt auch zusätzlich die Rolle des bösen Dungeonlords jedesmal wenn ein Spieler an die Reihe kommt. In dieser Spielphase kann man seine Monsterhorde, die man auf der Hand hält, auf die anderen Mitspieler loslassen, welche sie dann in klassischer Manier per Würfel und addieren der Fähigkeiten bekämpfen können. War man so vorausschauend und hat in seinem letzten Zug einen Bewegungspunkt aufgespart, kann man hier jetzt das angreifende Monster zusätzlich nocheinmal angreifen und es mit etwas Glück töten.

Die Punktewertung: das besondere an Dungeoneer ist die Punktewertung, weil man nämlich nur durch Erfüllen einer Quest einen Level aufsteigen kann. Der Rest wird durch Ruhmespunkt und Gefahrenpunkte erledigt. Jeder Spieler besitzt die beiden Skalen, die sich beim Wandern durch den Dungeon unterschiedlich auffüllen. Beim Betreten eines Raumes oder erfolgreichem Treffens eines Monsters werden ihm Ruhmespunkte zugeteilt, die er dazu verwenden kann Gegenstände/Zaubersprüche aus seiner Hand zu "kaufen" und offen und aktiviert in sein Inventar zu legen.

Dungeoneer - Tomb of the Lich Lord - Die Original-Ausgabe von Atlas GamesGenauso gibt es auf der anderen Seite Gefahrenpunkte beim Betreten eines Raumes oder erfolglosen Bekämpfens eines Monsters. Diese Punkte des jeweiligen gegnerischen Mitspielers kann dann der Dungeonlord "ausgeben", um Monster auf ihn zu hetzen oder anderes Unheil (Fallen) über ihn zu bringen.

Generell sorgt das Spiel für viel Spaß und Abwechslung. Mir scheint es aber recht schwer zu sein, da es nicht viele Möglichkeiten gibt seine Lebenspunkte wieder aufzufrischen. Ausserdem kann es sein, dass man lange Zeit sinnloss im Dungeon umherläuft, weil die Ortskarte, die man dringend zum Lösen einer Quest benötigt, noch nicht gezogen und hingelegt wurde.

Die sinnvollen Erweiterungen mit mehr Räumen und auch Aussenbereichen stehen laut dem deutschen Verlag auch schon hierzulande in den Startlöchern. Ich werde sie mir auf jeden Fall kaufen... vor allem weil 15 Euro für solch ein Spiel nicht viel ist.

Strategie / Taktik :star::star::star: Jetzt kaufen bei
Spiel kaufen bei
Spiel kaufen bei Milan Spiele
Glück / Zufall :star::star::star::star:
Interaktion :star::star::star::star:
Anleitung / Material :star::star::star:
Spielspaß :star::star::star::star::star:
Preis / Leistung :star::star::star::star::star:
27.11.05, 21:03:15

NeoPhoenix

Hi Chronos,

Ich habe das Spiel auch, konnte es allerdings bisher nur im Solo-Modus antesten, da ich noch niemanden gefunden hab, der es mit mir spielen wollte. Liegt auch an der schlechten Publicity die ein Freund von mir gegeben hat. Er hat sein Dungeoneer nämlich gleich nach dem Erwerb wieder verkauft, da er die Anleitung nicht verstanden hat (nebenbei: Er ist 34, Rollenspieler, und spielt bzw. leitet Spiele wie Arkham Horror). Demzufolge hat nun jeder "Respekt" vor diesem Spiel und die Leute aus unserem Spielekreis spielen lieber ein richtiges Rollenspiel anstatt sich mit andauernden Regeldiskussionen herumzuärgern.
Die Anleitung ist wirklich der absolut letzte Müll. Nichtmal ich hab da gleich durchgeblickt. Man muss die Anleitung mindestens!!! zweimal lesen, da im vorderen Teil Informationen stehen, die sich auf hintere Teile der Anleitung beziehen allerdings ohne anzugeben, was wie und wo. Für diejenigen Spieler, die kein Internet haben oder die damit nichts anzufangen wissen, wird die Anleitung auf manche Fragen keine Antwort parat haben und so stellt sich schnell der Frust anstatt des Spielspaßes ein.

Schade, denn das Spielprinzip und das Material ist ganz nett gemacht, obwohl ich die Tatsache, dass man die Pappfigurenaufsteller selbst aus einer Spielkarte ausschneiden muss, ziemlich billig finde. Hier hätte man für den Preis ruhig etwas mehr erwarten dürfen.

Ansonsten bietet das Spiel eigentlich alles was man so in einem Dungeoncrawling-Abenteuer eines normalen Rollenspiels auch haben kann. Schätze, Monster, Questen!
Wenn die mieserable Anleitung nicht wäre und man nicht des öfteren ratlos am Spieltisch sitzt und sich fragt, ob man überhaupt richtig spielt, hätte Dungeoneer meiner Meinung nach das Zeug zum Dauerbrenner. So ist es allerdings nur ein weiteres, durch einen deutschen Verlag verkorkstes Spiel.


Vielleicht hat ja jemand eine englische Anleitung? Am besten vom Basisspiel Dungeoneer. Dungeoneer - Die Katakomben des Hexenmeisters ist an sich nämlich auch nur eine Erweiterung des Basisspiels, welche man aber autonom spielen kann.
27.11.05, 22:09:30

tech7

Da kann ich NeoPhoenix nur recht geben, die Anleitung ist der letzte Müll, ich habe es auch est dank einer englischen Schnellstart-Anleitung richtig geblickt.

Aer soweit ich weiß ist "Katakomben des Hexenmeisters/Tomb of the Lich Lord "das erste Set :confused:
27.11.05, 23:45:41

Chronos

geändert von: Chronos - 27.11.05, 23:46:46

Also ich hatte jetzt unzählige Diskussionen und email-Kontakte mit dem Spieledesigner himself. Vieles wurde mir dadurch erst klar und in Amerika gibt es schon seit langer Zeit eine ziemlich verständliche Anleitung. Nur die deutschen haben halt lieber die alte genommen und übersetzt... naja kann man nicht viel machen.

Empfehlen würde ich die simple und bebilderte Anleitung "How to play":

http://www.atlas-games.com/pdf_storage/HowtoPlayDgr.pdf

Und die vollständige englische Anleitung mit vielen leicht verständlichen Beispielen. Gerade für den Kampf..

http://www.atlas-games.com/pdf_storage/Dun2-2rulesUNRELEASED.pdf

Ausserdem gibt es ein gutes Forum, wo einem immer geholfen wird. Hier ist auch der Designer selbst anwesend:

http://studiodenmark.com/forums/index.php?c=2

Dann noch zur Frage, welcher Teil der erste war: Tatsächlich ist "Katakomben des Hexenmeisters" der erste Teil gewesen. Und sowas wie ein Basisspiel gibt es nicht, da jeder Teil auch für sich allein gespielt werden kann und die Regeln im Prinzip bei allen Teilen gleich sind.

Hoffe geholfen zu haben.

28.10.06, 22:42:23

Chronos


Mittlerweile ist auch die deutsche Version der Erweiterung "Die Brutstätte der Ungeheuer" auf deutsch erhältlich. Diese enthält auch die deutschen Regeln der aktuellsten Version 2.2- Die kann man endlich mal empfehlen, da sie logischer aufgebaut sind.

Die Erweiterung ist auch sehr klasse. Man kann sie aber auch allein ohne den ersten Teil spielen. Man kommt über 100 neue Karten mit Gegnern, Räumen, Gegenständen und Quests. Alles sehr gut ausgeglichen und lässt sich super mit dem ersten Teil mischen, so dass man einen größeren Dungeon hinbekommt. Schade nur, dass dieses Spiel nur kaum jemand zu kennen scheint.
16.01.07, 10:18:52

Beckikaze

geändert von: Beckikaze - 16.01.07, 10:21:20

Werde auch neugierig auf den Titel.

Eine Frage: Was heißt denn 20 Minuten je Mitspieler?
Multiplikativ? Also wenn 3 Leute Mitspielen dauert das insgesamt 60 Minuten oder wie?

Bei dem Spiel klingt es so, als hätte es einen sehr hohen Wiederspielwert? Oder wiederholt es sich schnell?

[Sehe grad, dass ich jetzt MichaJunior bin. *FREU* :) ]


Sehe ich es richtig, dass es bisher nur zwei Pakete gibt?
Die Katakomben des Hexenmeisters
und
Die Brutstätte der Ungeheuer ?
16.01.07, 11:33:51

Chronos


Also dieser Wert mit den 20 Minuten steht auf der Packung und man muss für jeden Mitspieler ungefähr 20 Minuten einrechner. Also bei 3 Spielern eine gute Stunde. Erfahrungsgemäß passt dieser Wert so ziemlich. Vielleicht noch 10 Minuten draufpacken.

Ich finde den Wiederspielwert sehr hoch. Es gibt (wenn man beide Kartensets gleich kauft) sehr viele Karten und man braucht keine Angst haben, dass sich viele wiederholen. Da man den Dungeon jedes Mal ja neu aufbaut sieht er auch immer anders aus und die Quests sind auch immer unterschiedlich. Je nach Mischung der Karten halt.

Ein tolles Spiel, dass gut durchdacht ist und immer wieder gern gespielt wird, weils halt recht schnell von der Hand geht und einfach Spaß macht. Negativ anzumerken sind vielleicht der Aufbau der Anleitung und manche zweideutige Texte auf den Karten, die manches unklar lassen. Daher unbedingt auch das zweite Paket kaufen. Hier ist die neueste Regelversion drin. Ansonsten gibts auf der Homepage des Spiels sehr gute Erklärungshilfen.

In den USA gibt es schon sehr viel mehr Pakete. Leider kommen die deutschen Version immer so im Jahresrythmus raus und es gibt bisher nur die zwei.
27.01.07, 10:50:58

mavo0013

Hallo zusammen,

gibt es eigentlich die aktuelle Version der deutschen Anleitung irgendwo zum Download? Ich habe Dungeoneer 1 gekauft, mit der "alten" Anleitung - die englische Version hab ich gefunden, ist auch net schlimm, aber wenns die deutsche gäbe würd ich diese vorziehen ;-)
27.01.07, 10:55:27

Chronos


Die deutschen Sachen kann man meines Wissens nirgendwo aktuell downloaden sorry ;)
27.01.07, 13:16:10

Beckikaze

Im zweiten Paket "Brutstätte der Ungeheuer" soll ja die neue aktuelle Fassung drin sein.

Bei spielaktuell.de gibts übrigens beide Pakete zu jeweils 14 EUR. Guter Kurs!
08.02.07, 22:52:22

Beckikaze

Habe jetzt beide Pakete. Macht ja nach außen nicht viel her, aber ich glaube, dass sich dahinter ein sehr stakres Spiel verbirgt.
08.02.07, 23:07:44

Chronos

Das kannste laut sagen. Bei dem Spiel hat sich einer richtige Gedanken gemacht. Klar sind es nur Karten, aber mit guten Ideen. Dafür ist günstig ;)
09.02.07, 11:45:11

mavo0013

Muss jetzt auch mal meine Meinung kundtun. Das Spiel ist ja eigentlich ganz nett - nicht überragend, aber doch ganz nett. Meine persönlich Wertung sind 4 Sterne. Aber was den Preis angeht: Für ca. 14 Euro finde ich, dass man doch etwas mehr erwarten darf als ein paar Karten und einen Würfel. Wenn zumindest das nötige Zusatzmaterial dabeigewesen wäre. Vergleicht man das mit den kleinen Spielen von Adlung (Zauberschwert & Drachenein u.a.), so muss ich sagen: Eigentlich ist Dungeoneer überteuert, für das was es ist...
25.02.07, 15:34:58

mavo0013

Nur ein Hinweis, falls jemand mein Exemplar kaufen möchte:
http://www.michas-spielmitmir.de/forum/topic.php?id=955&

13.09.07, 16:03:43

Beckikaze

Pünktlich zur anstehenden Spiel in Essen kommt die nächste Erweiterung für Dungeoneer mit Namen "Das Schattenzepter des Dunklen Gottes".

Besucht www.truant.de für bald kommende Infos.

Englische Produktseite gibts hier
 
 
Powered by: phpMyForum 4.1.1 © Christoph Roeder