Aktuelle Informationen der Spieleszene

Hier finden Sie stets aktuelle Spielinformationen von verschiedenen Spieleanbieteren

Archive

25.06.07 - Zooloretto ist Spiel des Jahres 2007
15.01.07 - Deutschland wählt sein Monopoly
10.01.07 - Spiele selbst bewerten
14.12.06 - Interview mit Klaus Teuber auf Cliquenabend.de
28.10.06 - Deutscher Lernspielpreis in Stuttgart verliehen
07.10.06 - Nachwuchspreis für junge Spielerfinder vergeben
05.10.06 - Abstimmung zum Goldenen Fuchs 2006 gestartet
18.09.06 - Der Deutsche Spiele Preis 2006 geht an Caylus
26.08.06 - Tal der Abenteuer ist das Spiel der Spiele 2006
18.07.06 - Thurn und Taxis ist Spiel des Jahres 2006
13.07.06 - Deutscher Lernspielpreis: Auswahlliste 2006 veröffentlicht
01.06.06 - 1. Friedrich-Weltmeisterschaft in Berlin
29.04.06 - Kinder- und Jugendnachwuchspreis für Spielentwicklung
07.04.06 - Lookout sucht Drachen
25.03.06 - Kleopatra und die Baumeister zum Sonderpreis
18.03.06 - Spiel des Jahres - Toto & Datenbank
14.03.06 - Gesucht: ein neuer Titel für "Tolle Tomaten"
18.02.06 - Rekordteilnehmerzahl bei Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel
06.02.06 - Spielwarenmesse Nürnberg und Toy Innovation Award
02.02.06 - Spielepizza.de - Spiele und Autoren aus Italien
25.01.06 - Krimsu sucht Rollenspiel-Autoren
03.11.05 - Deutscher Lernspielpreis 2005 verliehen
15.08.05 - Termine und Links - jetzt selbst eintragen!


25.06.07 - Zooloretto ist Spiel des Jahres 2007

Das im Kleinverlag Abacus erschienene Brettspiel "Zooloretto" von Michael Schacht ist "Spiel des Jahres 2007". Der begehrte Kritikerpreis wird dieses Jahr zum 29. Mal verliehen.
"Zooloretto schafft spielerisch leicht den Spagat zwischen einfachem Einstieg und strategischem Anspruch. Die Thematik "Tiere im Zoo" führt locker an ein Spiel-vergnügen heran, das ebenso einfach erfassbar wie auch hintertrieben ist. Da auch das Glück eine Rolle spielt, können jüngere Mitspieler hier gut mithalten. Strategen entdecken dazu schnell immer wieder neue spielerische Möglichkeiten. Beste Voraussetzungen für einen Dauerbrenner auf dem Spieltisch", so die Begründung der Jury.

"Kinderspiel des Jahres 2007" wurde "Beppo der Bock" von Peter Schackert und Klaus Zoch aus den Verlagen Oberschwäbische Magnetspiele und Huch and friends.
Mit dem Spiel "Zauberlehrling" erntete Peter Schackert, der Inhaber der Oberschwäbischen Magnetspiele, bereits 2005 erste Lorbeeren. Mit dem Ziegenbock Beppo nutzen er und Klaus Zoch noch genialere magnetische Kräfte aus. "Beppo der Bock" ist ein freches, dynamisches Spiel, bei dem ein hölzerner Ziegenbock unglaubliche Sprünge vollzieht.

» zur Homepage der Jury Spiel des Jahres
» zu unserer Auflistung der Spiele des Jahres und der nominierten Spiele

15.01.07 - Deutschland wählt sein Monopoly

Im Herbst 2007 wird Monopoly Deutschland erscheinen. Statt Straßen wird es Felder mit Städten und ihren Sehenswürdigkeiten zeigen. Welche Stadt es auf das Spielfeld schafft, wird in einer Wahl entschieden, die Hasbro auf Monopoly.de veranstaltet. Von 38 zur Wahl stehenden Städten werden es nur 22 in Monopoly Deutschland Edition schaffen. Die Stadt, die die meisten Stimmen erhält, kommt auf die Schloßallee. Und auch in Sachen Energie geht Monopoly Deutschland neue Wege: das E- und Wasserwerk werden durch regenerative Energieformen ersetzt.
Allen Teilnehmern winken jede Woche verschiedene Monopoly-Spiele als Gewinn.

» zu Monopoly.de

10.01.07 - Spiele selbst bewerten

Waren Sie schon mal mit Michas Spielebewertung gar nicht einverstanden? Oder geben Sie ihm bei Ihrem Lieblingsspiel Recht? Wie auch immer: zeigen Sie's uns und anderen Besuchern. Geben Sie einfach Ihre eigene Stern-Bewertung ab. Ganz einfach auf der Rezensionsseite zum Spiel.
Wie's geht und welche Spiele in der Lesergunst derzeit am höchsten stehen, lesen Sie in unserer

» Besucherwertungs Topliste

14.12.06 - Interview mit Klaus Teuber bei Cliquenabend.de

Das Gesellschaftsspiele Portal interviewt in unregelmäßigen Abständen Spieleautoren und wichtige Persönlichkeiten im Gesellschaftsspielebereich. Diesesmal haben sie ein Interview mit Spielepapst Klaus Teuber geführt. Er ist Erfinder von einem der meistgespielten Brettspiele überhaupt: "Siedler von Catan" und vielen weiteren, wie "Barbarossa", "Adel Verpflichtet", "Drunter und Drüber", "Candamir", "Elasund" und "Kampf um Rom".

» zum Interview

28.10.06 - Deutscher Lernspielpreis in Stuttgart verliehen

Abenteuerlich ging es in diesem Jahr bei der Vergabe des Deutschen Lernspielpreises zu. Denn viele der mehr als 100 eingereichten Neuerscheinungen beschäftigten sich mit Piraten, Indianern und gefährlichen Dschungelabenteuern.
Vier Spiele haben sich gegen starke Konkurrenz durchgesetzt und sind auf der Süddeutschen Spielemesse in Stuttgart mit dem begehrten Preis ausgezeichnet worden:

In der Kategorie "unveröffentlichte Spiele" hat gewonnen:
"Ich bin aber anderer Meinung" von Maike Tiedemann

In der Kategorie "ab 3 Jahren":
"Alles Käse" von Silke Matussek (haba)

In der Kategorie "ab 6 Jahren":
"Piratissimo" von Manfred Ludwig (Selecta)

In der Kategorie "ab 9 Jahren":
"Expedition" von Wolfgang Kramer (Ravensburger)

» mehr zum Deutschen Lernspielpreis 2006

07.10.06 - Nachwuchspreis für junge Spielerfinder vergeben

Wie wir bereits am 29.4. berichteten, suchte das Jugendonlinemagazin "Lebensrausch" zum dritten Mal Ideen für den einzigen Kinder- und Jugendnachwuchspreis für Spielentwicklung in Deutschland. Nun wurden die drei Preisträger auf der Leipziger Messe "modell, hobby, spiel" ausgezeichnet.
Der jüngste Hauptpreisträger, Fabian Käseberg aus Ennepetal ist erst sechs Jahre alt. In seinem Abenteuerspiel überwinden die Spieler Gefahren und Hindernisse mit dem Würfel oder erzählen stattdessen Märchen.
In der riesigen bunten Landschaft, die sich die Geschwister Mahtabi, Nabila und Mansour Jalil aus Euskirchen ausgedacht haben, gilt es Kugeln geschickt auf sichtbaren und verborgenen Wegen aus der Urzeit in die Gegenwart zu bringen.
Das anspruchvolle Spiel der sechszehnjährigen Schülerin Rebekka Schütte aus Bremerhaven macht sichtbar, wie Trends in unserer Gesellschaft entstehen und wieder verfliegen.

» mehr zum Kinder- und Jugendnachwuchspreis für Spielentwicklung

Und auch für das nächste Jahr sind wieder junge Spieleautoren aufgerufen, ihre Spielideen einzusenden. Gesucht werden diesmal Spiele zum Thema: "Europa – deine Zukunft – deine Chance".

» mehr zur Wettbewerbsausschreibung

05.10.06 - Abstimmung zum Goldenen Fuchs 2006 gestartet

Auch in diesem Jahr sucht Michael Fuchs wieder die beliebteste Spiele-Internetseite. Surfende Spieler können auf seiner Homepage www.startspieler.de ihre drei Lieblings-Spiele-Webseiten nennen und dabei eines von drei Spielen gewinnen.
Die Abstimmung läuft noch bis 31.10.

» zur Wahl der beliebtesten Spieleseite

18.09.06 - Der Deutsche Spiele Preis 2006 geht an Caylus

Für viele keine Überraschung: das im Verlag Ystari erschienene Brettspiel "Caylus" von William Attia gewinnt den diesjährigen Deutschen Spiele Preis. Das Spiel setzte sich in der Abstimmung unter gut informierten Spielern mit vergleichsmäßig hoher Punktezahl gegen das diesjährige Spiel des Jahres "Thurn und Taxis" und das Brettspiel "Antike" durch.
Die Platzierungen und Punkte im Einzelnen:
1. CAYLUS von William Attia (Ystari Games) 4.457
2. THURN UND TAXIS von Karen und Andreas Seyfarth (Hans im Glück Verlag) 3.437
3. ANTIKE von Walther M. Gerdts (eggertspiele) 1.744
4. BLUE MOON CITY von Reiner Knizia (Kosmos Verlag) 1.045
5. MESOPOTAMIEN von Klaus-Jürgen Wrede (Phalanx Games) 837
6. ELASUND von Klaus Teuber (Kosmos Verlag) 789
7. MAUERBAUER von Leo Colovini (Hans im Glück Verlag) 762
8. HAZIENDA von Wolfgang Kramer (Hans im Glück Verlag) 636
9. AUGSBURG 1520 von Karsten Hartwig (alea/Ravensburger) 459
10. UM RU(H)M & EHRE von Stefan Feld (alea/Ravensburger) 393

Den Deutschen Kinderspiele Preis 2006 gewinnt Nacht der Magier vom Drei Magier Verlag und erhält gleichzeitig die Essener Feder für eine vorbildliche Spielregel.

» zur Homepage des Deutschen Spiele Preises

Nach oben

26.08.06 - Tal der Abenteuer ist das Spiel der Spiele 2006

Zum Spiel der Spiele 2006 wurde "Tal der Abenteuer" von Parker / Hasbro gewählt. Dies wurde am 22.8. von der Wiener Spielakademie bekanntgegeben. "Wie kaum ein anderes Spiel kombiniert Starautor Reiner Knizias jüngstes Werk Taktik- und Glückskomponenten und erfüllt so die Anforderungen einer breiten Spielergemeinde", erklärte Dagmar de Cassan, Vorsitzende der Spielekommission, anlässlich der Preisverleihung.
Neben dem Hauptpreis wurden 13 weitere Spiele Hits in 5 Kategorien ausgezeichnet:

Spiele mit Freunden: Kleopatra und die Baumeister (Days of Wonder), Thurn und Taxis (Hans im Glück), Um Krone und Kragen (Amigo)
Spiele für Kinder: Piratissimo (Selecta), Ramba Samba (Zoch), Zoff im Hühnerhof (Haba)
Spiele für Familien: Just 4 Fun (Kosmos), Nacht der Magier (Drei Magier), Packeis am Pol (Phalanx), Pecunia non olet (Goldsieber)
Spiele für Viele: Cranium Hullabaloo (Cranium), Pow Wow (Ravensburger)
Spiele für Zwei: Hive (Huch & friends)

» weitere Infos zum Spiel der Spiele

Nach oben

18.07.06 - Thurn und Taxis ist Spiel des Jahres 2006

Es ist wieder soweit, und zwar zum 28. Mal: die Jury hat den Gewinner des Kritikerpreises Spiel des Jahres 2006 bekanntgegeben. Mit "Thurn und Taxis" geht der begehrte Spielepreis nach fünf Jahren wieder nach München an den Hans im Glück - Verlag.
Die Autoren Karen und Andreas Seyfarth sind das erste Autorenehepaar, das mit dem bedeutendsten Spielepreis ausgezeichnet wurde. Andreas konnte bereits 1994 mit seinem Spiel "Manhattan" den Preis gewinnen. Für den Münchner Kleinverlag Hans im Glück ist es nach 1991 (Drunter & Drüber), 1994 (Manhattan), 1996 (El Grande) und 2001 (Carcassonne) bereits der fünfte Erfolg.
Unsere Rezension zum Spiel des Jahres 2006 finden Sie hier!

Als Kinderspiel des Jahres 2006 wurde "Der schwarze Pirat" von Guido Hoffmann aus dem Verlag Haba ausgezeichnet.

Folgende weitere Spiele waren ebenfalls für das Spiel des Jahres 2006 nominiert:

Aqua Romana (Queen Games)
Blue Moon City (Kosmos)
Just 4 Fun (Kosmos)
Seeräuber von Stefan Dorra (Queen Games)

Für das Kinderspiel des Jahres waren nominiert:

Giro Galoppo (Selecta)
Los Mampfos (Zoch)
Nacht der Magier (Drei Magier Spiele)
Piratissimo (Selecta)

Zu den Hauptpreisträgern kommen in diesem Jahr der Sonderpreis "Fantastisches Spiel" für Schatten über Camelot und der Sonderpreis "Komplexes Spiel" für Caylus. Weitere 19 Spiele haben es immerhin in die Empfehlungslisten geschafft.

» zur Homepage der Jury Spiel des Jahres

Welche Spiele beim Spiel des Jahres-Toto der Spielbox (wir berichteten) von den Lesern favorisiert wurden, ist in einem ersten Zwischenstand auf der Webseite der Spielbox zu lesen.

Was sagt Ihr zu der Entscheidung der Jury? Diskutiert in unserem Forum mit!

Nach oben

13.07.06 - Deutscher Lernspielpreis: Auswahlliste 2006 veröffentlicht

Keine leichte Aufgabe für die Fachredakteure von "spielen und lernen": Aus über 150 Bewerbungen für den Deutschen Lernspielpreis 2006 haben sie in einer Vorauswahl 20 Spiele nominiert. Am Ende wird es vier Gewinner geben. Wer die begehrten Auszeichnungen erhält, die am 26. Oktober auf der Süddeutschen Spielemesse in Stuttgart überreicht werden, entscheiden nun in den nächsten Wochen Nachhilfeschüler und -lehrer des Studienkreises in ganz Deutschland.
Für den Deutschen Lernspielpreis 2006 wurden folgende Spiele nominiert:

Katergorie: Spiele ab 3 Jahren

"Rondo Vario" / beleduc / Kirsten Hiese
"Zeparate" / Goldsieber / Guido Lap
"Alles Käse" / haba / Silke Matussek
"Ramba Samba" / Zoch / Rita Franz
"Das Sams" / Kosmos / Kai Haferkamp

Katergorie: Spiele ab 6 Jahren

"Rechen-Piraten" / haba / Wolfgang Dirschel/Markus Nikisch
"Cubus" / Kallmeyer / Reinhold Wittig
"Piratissimo" / Selecta / Manfred Ludwig
"Komm mit - Eine Reise durch die Welt der Sprachen" / Piatnik / unbekannt
"A bis Z" / Amigo / Reinhard Staupe

Katergorie: Spiele ab 9 Jahren

"Sioux" / Nürnberger Spielkarten & Heidelberger Spieleverlag / Frank Stark
"Expedition" / Ravensburger Spieleverlag / Wolfgang Kramer
"Ausgerechnet Buxtehude" / Huch & Friends / Bernhard Lach, Uwe Rapp
"Vom Neandertaler zum Ötzi" / Aktuell-Spiele-Verlag / Franz Scholles
"Waimiri" / Werkhof Darmstadt (in Kooperation mit Spieltrieb GbR) / Doris von der Felsen, Till Meyer und Nicole Stiehl

Katergorie: Unveröffentlichte Spiele

"Slow Fox" / Peer Sylvester/Günter Cornett
"Der Weg zum Schatz" / Bernhard Lach/Uwe Rapp
"Wo man singt ..." / Wiebke Vogelsang
"Ich bin aber anderer Meinung!" / Maike Tiedemann
"'Greif'bar" / Rita Franz

» weitere Infos zum Deutschen Lernspielpreis

Nach oben

01.06.06 - 1. Friedrich-Weltmeisterschaft in Berlin

Anläßlich des 250. Jahrestages des Beginns des Siebenjährigen Krieges veranstaltet der Geschichtsspiel-Verlag Histogame die 1. Friedrich-Weltmeisterschaft. Fans des Strategiespiels sind aufgerufen, vom 14. - 16. Juli in Berlin um den Weltmeistertitel zu spielen.
Interessierte werden gebeten, sich bis spätestens 30.6. verbindlich anzumelden. Der Modus sieht für jeden Spieler 4 Partien Friedrich vor, in denen es jeweils Punkte zu erspielen gilt. Die vier besten Spieler treten dann am Sonntag-Abend in einem Endspiel an, um den ersten Friedrich-Weltmeister zu küren.

» weitere Infos und Anmeldung bei Histogame.de

Nach oben

29.04.06 - Kinder- und Jugendnachwuchspreis für Spielentwicklung

Das Jugendonlinemagazin "Lebensrausch" vergibt zum dritten Mal den einzigen Kinder- und Jugendnachwuchspreis für Spielentwicklung in Deutschland.
Gesucht werden Brett- und Kartenspiele, aber auch PC-Spiele. Alle eingereichten Spiele sollten sich mit dem Thema "Zukunft" im weitesten Sinne beschäftigen. Aber auch andere Themen sind möglich. Mitmachen können alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre. Einsendeschluss ist der 30.August 2006.

Die Preisträger für das jeweils beste Brett-, Karten- und PC Spiel werden auf der Leipziger Spielemesse im Oktober mit dem "Spiele-nachwuchs-Oskar" ausgezeichnet.

» weitere Infos zum Wettbewerb

Nach oben

7.04.06 - Lookout sucht Drachen

Für das neue Spiel von Lookout Games sucht der Verlag Illustratoren, die einen von etwa 30 Drachen beisteuern möchten. Das Besondere: Teilnehmen darf jeder. Dabei ist es egal, ob man erst 4 Jahre alt ist und mit Wachsmalstiften einen Drachen malt oder bereits 30 Jahre Berufserfahrung hat. Neben der Namens- und Kontaktadressen-Nennung gibt es für die ausgewählten Drachenzeichner auch Belegexemplare des neuen Spiels. Weitere Infos folgen demnächst auf der Homepage des Verlags.

» zur Homepage von Lookout Games

Nach oben

25.03.06 - Kleopatra und die Baumeister zum Sonderpreis

Das neue Spiel von Days of Wonder ist in aller Munde. Kleopatra und die Baumeister fällt vor allem durch die opulente Ausstattung auf. Days of Wonder gibt das Spiel nun ersteinmal in einer Teilproduktion von etwa 750 Spielen heraus.
Wer sich dieses Spiel nicht entgehen lassen möchte, dem wird die Sonderpreisaktion von Spiele-Offensive.de gefallen: noch bis 30. März gibt es dort Kleopatra für 32 Euro!


» Kleopatra zum Sonderpreis bei Spiele-Offensive.de

Nach oben

18.03.06 - Spiel des Jahres - Toto & Datenbank

Neues Jahr - neue Spiele - neues Glück! Langsam beginnt wieder das Rätselraten: welches Spiel wird Spiel des Jahres 2006? Das fragt auch in diesem Jahr wieder die Spielbox ihre Leser. Ab morgen, 19.3., um 0 Uhr geht es los und wer als erster den richtigen Tipp abgibt gewinnt. Außerdem werden weitere Preise unter allen anderen Einsendern des richtigen Tipps verlost. Welche das genau sein werden, wird allerdings erst noch bekanntgegeben.

» zum Teilnahme-Formular auf Spielbox.de

Wer sich unterdessen über die Preisträger der vergangenen Jahre informieren will, kann dies ab jetzt mit der Datenbank auf der Homepage der Jury ausgiebig tun. Dort gibt es Informationen über die bisher ausgezeichneten 365 Spiele. Die Datenbank verfügt zudem über eine vielseitig verwendbare Suchfunktion, die interessante Dinge zutage fördert: Wie oft ist welcher Autor, welcher Verlag ausgezeichnet worden?

» zur Spiel des Jahres - Datenbank

Nach oben

14.03.06 - Gesucht: ein neuer Titel für "Tolle Tomaten"

Martin Schlegels Spiel "Tolle Tomaten" erschien vor fünf Jahren als "Spiel im Heft" in der Spielbox. Nun hat sich der junge Verlag Olves Spiele dem Spiel angenommen und daraus einen Wettstreit zweier Studentengruppen in einem Uni-Kellergewölbe gemacht. Da paßt nun der alte Titel natürlich nicht mehr, und darum sucht Olves Spiele nun nach neuen Ideen für einen Spielnamen. Zu gewinnen gibt es ein Exemplar des Spiels "Tenakee".

» bisherige Vorschläge und weitere Infos bei Olves Spiele

Nach oben

18.02.06 - Rekordteilnehmerzahl bei Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel

An diesem und dem nächsten Wochenende finden die regionalen Vorausscheidungen zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel statt. Insgesamt nehmen 229 Teams teil. Ein Rekordergebnis, das die letztjährige Teilnehmerzahl um mehr als 40 Prozent übersteigt, so das Spielezentrum in Herne, Veranstalter des Turniers. Die Teilnehmer ringen an 15 Orten und online in der Brettspielwelt um die Teilnahme am Finale, das am 20. Mai während des SpieleWahnsinns in Herne stattfinden wird. Gespielt werden in der Vorausscheidung:

Einfach Genial
Heckmeck am Bratwurmeck
San Juan
Sankt Petersburg

und im Finale:

Caylus
Raubritter
Thurn und Taxis
Um Krone und Kragen

» mehr zur Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel

Nach oben

06.02.06 - Spielwarenmesse Nürnberg & Toy Innovation Award

Vom 2.-7. Februar läuft in Nürnberg die Spielwarenmesse. Einige befreundete Spieleseiten waren dort und haben ausführliche Berichte und viele Fotos der Neuheiten mitgebracht:
Im Reich der Spiele finden Sie einen Messebericht und viele Fotos
Das Fazit der Spielwarenmesse 2006 faßt die Pöppelkiste zusammen
Ausführliche Berichte mit Fotos gibt es auch bei Spieletest.at
Die Spielbox bietet in ihrer Messeschau in Wort und Bild alle Neuheiten.

Am Rande der Spielemesse wurde wieder der Toy Innovation Award verliehen. Neben Robotern und Paddelbooten wurden auch wieder einige Brettspiele ausgezeichnet:
In der Kategorie "Teamfördernde Innovation" geht der Preis an Drei Magier Spiele und "Die Nacht der Magier"
Das DVD-Brettspiel "FIFA WM Scene it?" von Mattel gewinnt in der Kategorie "Trend Innovation"
Und im Bereich "Geschicklichkeit Innovation" konnte sich "Equilibrio" von HUCH & friends durchsetzen.

» mehr zum Toy Inoovation Award

Nach oben

02.02.06 - Spielepizza.de - Spiele und Autoren aus Italien

In den letzten Jahren waren italienische Autoren und Verlage immer mehr im Kommen. DaVinci Games, Mind the Move und Kidult sind nur einige Beispiele für die blühende Verlagsszene.
Einen guten Einblick in die italienische Spieleszene bietet nun Jost Schwider mit seiner Seite Spielepizza.de. Interessierte finden dort Portraits italienischer Verlage, Autoren und ihrer Spiele. Damit will "Jost aus Soest" eine Brücke zwischen den Italienern und deutschen Verlagen, Händlern und Spielern schlagen.

» zu Spielepizza.de

Nach oben

25.01.06 - Krimsu sucht Rollenspiel-Autoren

2004 brachte der Verlag Krimsus Krimskrams-Kiste die überarbeitete deutsche Fassung des amerikanischen Kult-Rollenspiels "Das Monster aus der Spätvorstellung" heraus. Nun sucht Krimsu ein neues, drittes Drehbuch und hat dafür einen Wettbewerb für angehende Rollenspielautoren ausgeschrieben.
Das siegreiche Drehbuch wird zur Spiel 2006 erscheinen, der Gewinner erhält darüber hinaus eine Anerkennung in Höhe von 50,00 € sowie fünf Exemplare des Abenteuerbandes.
Die Teilnahmebedingungen für diesen Wettbewerb:
- Mitmachen können alle Autoren ab 18 Jahren.
- Das Abenteuer sollte einen Umfang von maximal 50.000 Zeichen haben.
- Der Aufbau und die enthaltenen Regeln müssen den Vorgaben aus "Das Monster aus der Spätvorstellung" entsprechen.
- Alle Texte müssen in einem computer-lesbaren Format (vorzugsweise Rich Text oder Word-Format) per E-Mail oder auf Datenträger eingereicht werden.
- Einsendeschluss ist der 31.März 2006.

» zur Homepage von Krimsu

Nach oben

03.11.05 - Deutscher Lernspielpreis 2005 verliehen

Am 29.10. haben der Studienkreis und die Zeitschrift "spielen und lernen" den Deutschen Lernspielpreis an die diesjährigen Preisträger verliehen.
Wie schon in den Jahren zuvor hatten sich mehr als 100 aktuelle Lernspiele um die insgesamt vier zu vergebenen Preise beworben. Die bereits veröffentlichten Spiele traten in den Altersgruppen ab drei Jahren, ab sechs Jahren und ab neun Jahren gegeneinander an.
In der Kategorie unveröffentlichte Spiele konkurrierten Prototypen um die 500 Euro Siegprämie. In diesem Jahr hat Das große Ritterturnier von Wiebke Vogelsang aus Diepholz den Preis bei den unveröffentlichten Spielen gewonnen. Bei dem Spiel geht es darum, körperliche Fitness und sein Wissen über die Natur und das Mittelalter unter Beweis zu stellen.

In der Rubrik Lernspiele ab 3 Jahren hat Pizza-Flitzer vom Kosmos-Verlag gewonnen. Das Spiel mit den lustigen Magnetmännchen schult Konzentrations- und Merkfähigkeit.

In der Kategorie Lernspiele ab 6 Jahren hatte Snorta von Amigo die Nase vorn. Bei diesem Spiel haben wir am meisten gelacht, lässt sich die Jury zitieren. Snorta ist ein witziges Reaktionsspiel, bei dem es darum geht, verschiedene Tiergeräusche nachzuahmen.

Bei den Lernspielen ab 9 Jahren machte Isis´süße Sünde vom Verlag Common Game das Rennen. Wer süßen Versuchungen widersteht, lebt gesund und gewinnt bei diesem Spiel. Es befasst sich auf originelle Art und Weise mit dem Thema Ernährung.

» zur Homepage des Deutschen Lernspielpreises

Nach oben

20.10.05 - Spiel 2005 in Essen - Fotos online

Vom 13. bis 16. Oktober fanden in Essen wieder die Internationalen Spieltage, die Spiel 05, statt. Sie ist die weltweit größte Publikumsmesse für Spiele und Spielzeug.
Auf unserer Seite zur Spiel '05 finden Sie Fotos unseres Messebesuchs vom Samstag und Links zu Messeberichten anderer Spieleseiten.

» unsere Fotos von der Spiel '05

Nach oben

16.09.05 - "Louis XIV" gewinnt den Deutschen Spiele Preis 2005

Auch in diesem Jahr waren wieder Spieler, Spielekreise, Händler und Journalisten aufgerufen worden, Ihre Lieblingsspiele für den Deutschen Spiele Preis zu wählen. 1.979 Einsender gaben ihre Stimmen ab und nun steht der Sieger fest:
Gewinner des Hauptpreises und Träger des Deutschen Spiele Preises 2005 ist das Spiel Louis XIV von Rüdiger Dorn, erschienen bei alea/Ravensburger.
Hier die TopTen mit den auf sie entfallenen Stimmen (jeder durfte 5 Spiele nennen):

1. LOUIS XIV von Rüdiger Dorn (alea/Ravensburger) 2.669
2. NIAGARA von Thomas Liesching (Zoch Verlag) 1.685
3. MANILA von Franz-Benno Delonge (Zoch Verlag) 1.506
4. UBONGO von Grzegorz Rejchtman (Kosmos) 1.286
5. HIMALAYA von Régis Bonnessée (Tilsit Éditions) 1.087
6. IN 80 TAGEN UM DIE WELT von Michael Rieneck (Kosmos) 986
7. SCHATTEN ÜBER CAMELOT von Bruno Cathala und Serge Laget (Days of Wonder) 872
8. JAMBO von Rüdiger Dorn (Kosmos) 716
9. DAS ZEPTER VON ZAVANDOR von Jens Drögemüller (Lookout Games) 709
10. VERFLIXXT! von Michael Kiesling und Wolfgang Kramer (Ravensburger) 670

Gewinner des Deutschen Kinderspiele Preises 2005 ist Akaba von Guido Hoffmann (HABA-Habermaaß), als Spiel mit der vorbildlichen Regel - Träger der Goldenen Feder 2005 - Wanderpreis der Stadt Essen - wurde Piranha Pedro von Jens-Peter Schliemann (Goldsieber) ausgezeichnet.

» zur Homepage des Deutschen Spiele Preises

Nach oben

23.08.05 - Österreichs "Spiel der Spiele" ist "Trans Europa"

Zum fünften Mal verlieh die Wiener Spieleakademie ihren Preis "Spiel der Spiele".
Den Hauptpreis erhielt Franz-Benno Delonge für sein Spiel "Trans Europa", da es allen Altersgruppen gleichermaßen Spaß macht und "Mit einfachen Regeln und relativ wenig Spielmaterial einen enormen Spielreiz entfaltet", so Dagmar de Cassan, Vorsitzende der Spielekommission. Unsere Rezension zu Trans Europa gibt es hier.

In 6 Kategorien wurden zudem 12 weitere Spiele Hits prämiert:

Spiele Hit für Experten:
• Go West! (Phalanx Games)
Schatten über Camelot (Days of Wonder)
Spiele Hits mit Freunden:
• Scene it (Mattel)
• Toru (Hasbro)
Spiele Hits für Familien:
Piranha Pedro (Goldsieber)
Tanz der Hornochsen! (Amigo)
Ubongo (Kosmos)
VerfliXXt (Ravensburger)
Spiele Hits für Kinder:
• Mago Magino (Selecta)
• Schildi Schildkröte (Haba)
Spiele Hit für Viele:
Diamant (Schmidt Spiele)
Spiele Hit für Zwei:
• San Ta Si (Zoch)

» zur Homepage der Wiener Spieleakademie
» zum Bericht über die Preisverleihung auf Spieletest.at

Nach oben

Termine und Links - jetzt selber eintragen!

Wir haben unsere Linkliste in einen Webkatalog umgebaut. Webmaster können nun Ihre Seiten selbst eintragen und auch bewerten lassen. Auch wer sonst noch gute Spieleseiten kennt, ist aufgerufen, neue Links einzutragen. Gleiches gilt für unseren Veranstaltungskalender. Der ist jetzt noch übersichtlicher und bietet jetzt auch eine einfachere Möglichkeit zum Eintragen und Ändern Eurer Spieletermine.
» hier geht's zum Webkatalog
» und hier ist unsere Veranstaltungsdatenbank

Mailen Sie uns, wenn Sie aktuelle Meldungen zur Spielszene haben? E-Mail

Untitled Document
2 Besucher online
© 2001 - 2016 Michael Prössel
Letzte Aktualisierung: 25.08.2016

Netzwerken