Giganten

Druckversion
Gesamtbewertung
Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
Autor
Wilko Manz
Verlag
Kosmos
Erscheinungsjahr
1999
Spieleranzahl
3 - 4
Dauer
ca. 60 - 90 Min.
Alter
ab 10 Jahren
Preis
Nicht mehr erhältlich
Auszeichnungen
Deutscher Spielepreis 1999 - 6. Platz
Spiel des Jahres 1999 - Nominierungsliste
Besucher-Wertung
Sie kennen Giganten?
Wie viele Sterne würden Sie vergeben?

  • Currently 3.49/6
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

3.49/6
(3443 Stimmen gezählt)

Liste der Top-Besucherwertungen
Giganten - Brettspiel von Wilko Manz

Nominiert für das Spiel des Jahres 1999

Das schwarze Gold hat schon vielen den Kopf verdreht. So auch uns vier Amateurölbohrern. Nur mit einem klapprigen Laster und einer handvoll Dollar ausgestattet, machen wir uns auf die Suche nach den größten Ölvorkommen westlich des Mississippis. Nicht alle Laster sind gleich klapprig, manch einer ist noch klappriger als die anderen und kann deswegen nicht so weit fahren. Das stört Dirk aber nicht im Geringsten, denn er hat schon die erste sprudelnde Quelle entdeckt. Auch Jan, Sylvia und ich stoßen auf ergiebige Lagerstätten. Die Bohrtürme sind schnell geordert und gebaut, und schon fließt das Öl aus der Erde. Die Barrels werden per Eisenbahn in die Tanks befördert und auf dem offenen Markt verkauft. Der reichste Ölbaron gewinnt das Spiel.

Je nach Ölvorkommen kostet der Bau eines Turmes mehr oder weniger Geld. In den Vorkommen schlummern 2-6 Öleinheiten. Pro Runde fördert jeder Turm eine Einheit. Diese muss entweder mit der eigenen oder, kostenpflichtig, mit einer fremdem Bahn abtransportiert werden. Muss man auf fremde Hilfe zurückgreifen, kostet das 3.000 $ pro gelieferte Einheit. Insgesamt gibt es drei Lager, die auch zu unterschiedlichen Preisen verkaufen. Verkauft wird mit Hilfe von Optionschips, je mehr man bietet, desto eher kann man sein Öl verkaufen. Wer nicht sofort verkaufen möchte, der kann es auch vorerst lagern, aber pro Bohrturm kommt auf jeden Fall eine Einheit hinzu und mit zweien sind die Lagerkapazitäten der drei Lagerstätten erschöpft. Überflüssiges Öl, im wahrsten Sinne des Wortes, wird für läppische 1.000 $ verkauft. Damit wird keiner zum J.R. Ewing der Ölbranche.

Das sehr aufwendig gestaltete Spielbrett lädt zum noch mal spielen ein. Insgesamt ist das Material sehr gut und damit ist auch der Preis gerechtfertigt. Giganten lässt sich schnell erlernen und fordert trotz der Einfachheit der Regeln tiefe strategische Überlegungen. Welche Karte soll ich wählen, wann soll ich verkaufen, wie viel meiner Karten kann ich bieten? Die daraus resultierende Mischung macht Giganten zu einem lohnenden Kauf.



Bewertungen im Detail

Strategie / TaktikBewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
Glück / ZufallBewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
InteraktionBewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
Anleitung / MaterialBewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
SpielspaßBewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
Preis / LeistungBewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern

Dieses Spiel online kaufen

Spiel suchen bei Ebay

Spiel suchen bei Amazon

Untitled Document
5 Besucher online
© 2001 - 2016 Michael Prössel
Letzte Aktualisierung: 25.08.2016

Netzwerken