Römisch Pokern

Druckversion
Gesamtbewertung
Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
Autor
David Parlett & Johannes Krenner
Verlag
Amigo
Erscheinungsjahr
2015
Spieleranzahl
2 - 6
Dauer
ca. 30 - 45 Min.
Alter
ab 10 Jahren
Preis
ca. 10 €
Besucher-Wertung
Sie kennen Römisch Pokern?
Wie viele Sterne würden Sie vergeben?

  • Currently 3.52/6
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

3.52/6
(948 Stimmen gezählt)

Liste der Top-Besucherwertungen
Römisch Pokern - Würfelspiel, Pokervariante von David Parlett & Johannes Krenner

Zocken, wie die alten Römer!

Römisch Pokern

Alea romana

Was man ja schon einmal lieben muss, ist die Tatsache, dass es eine Anleitung auf Latein gibt! Latein! Passt natürlich, aber wer kann das denn noch lesen, geschweige denn übersetzen! Nun, werden Sie sagen, jeder, der in diesem Land eine umfassende humanistische Bildung genossen hat, natürlich! Und wissen Sie was? Sie haben Recht! „De Rebus“ heißt es daher, was „Spielmaterial“ sein soll. Könnte aber auch „Von der Sache“ oder „Über die Sache“ heißen. Besonders schön ist „De preparando ludo“, die „Spielvorbereitung“. Auch wenn mein Latein mittlerweile sehr schlecht ist, denke ich, dass man dies auch mit „Von dem vorbereiteten Spiel“ übersetzen könnte. „Nein!“, werden jetzt die vielen Lateinlehrer rufen, hat der denn gar keine Erinnerungen an seinen Unterricht! Doch schon, allerdings sind die vorhandenen keine, die man gerne teilen möchte. Wie dem auch sei, dank Englisch und Spanisch kann man ja noch einiges verstehen und daher auch meine Übersetzung, mag sie grammatisch inkorrekt sein, wie sie wolle. Aber wir müssen uns nicht nur mit der lateinischen Übersetzung herumplagen, wir können uns auch an der deutschen erfreuen.

De preparando ludo

Wir verfügen über sechs Würfel, die uns als römisch schmackhaft gemacht werden, nur weil sie die römischen Zahlen zeigen, die da wären I für 1, V für 5 und X für 10. Wer des Bildens römischer Zahlen nicht mächtig ist, sei nun aufmerksam und lerne: III ist eine 3, aber IV ist eine 4, da der Römer ungern vier gleiche Zeichen hintereinander sieht. Daher ist eine IX eine 9 und nicht etwa VIIII. Eine 19 ist IXX und eine 24 XXIV. Neben diesen sechs Würfeln bekommt jeder Spieler sechs Karten, die unterschiedliche Aktionen bieten.

Quomodo Ludatur

Ziel ist es insgesamt 7 unterschiedliche Zahlen zu würfeln und diese auf dem Block einzutragen. Dabei muss man darauf achten, dass keine Zahl zweimal eingetragen werden darf und, dass die Werte ansteigend sein müssen. Dabei muss ich aber nicht von 1 bis 7 die Zahlen eintragen. Ich entscheide nach meinem Wurf, wohin ich das Ergebnis schreiben möchte. Beim Werfen der Würfel beginne ich mit einem Würfel und werfe so lange einen weiteren, bis ich entweder zufrieden bin, oder eine ungültige römische Zahl geworfen haben (dies geschieht bei einer dritten I oder einer zweiten V). Um die Katastrophe einer Nicht-Eintragung abzuwenden, kann ich eine meiner sechs Karten einsetzen. Immerhin muss ich keinen Strich machen, bin aber den anderen Spielern gegenüber eine Zahl in Rückstand.

De fine Ludi

Sobald ein Spieler die siebte Zahl eingetragen hat, wird noch zu Ende gespielt, aber dann ist Schluss. Je ungenutzter Aktionskarte bekommt man noch 5 Zusatzpunkte. Dann werden die eingetragenen Ergebnisse addiert und ein Sieger steht fest. Gaius vicit.

Würfelspiele sind natürlich Glücksspiele, bringen aber immer wieder Spaß, wenn sie gut gemacht sind. Das uns vorliegende Spiel ist gut gemacht und eignet sich gut als Absacker oder als Spaß für zwischendurch. Die Regeln sind nicht schwer zu verstehen; Spieler, die kein Latein in der Schule hatten (die Armen!!), lernen, wie Caesar oder Augustus gezählt haben und werden dabei noch unterhalten, sodass sie gar nicht gemerkt haben, dass sie etwas gelernt haben. Win-win-Situation. Wieder ein Spiel, das als Absacker gerne auf den Tisch kommen darf, vorausgesetzt, die Meckerfritzen halten mal ihren Rand.

Kaufkriterien

Sie sollten Römisch Pokern nicht kaufen,
wenn Sie:

- gerne Spiele spielen, die schon sehr "alt" sind- keine Würfelspiele mögen
- gerne Würfelspiele spielen- auch nach der Lektüre der Regeln keine römischen Zahlen lesen können
- auch mal den gewinnen lassen können, der am meisten Glück hatte und nicht am cleversten war

Bewertungen im Detail

Strategie / TaktikBewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
Glück / ZufallBewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
InteraktionBewertungsstern
Anleitung / MaterialBewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
SpielspaßBewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
Preis / LeistungBewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern

Dieses Spiel online kaufen

Spiel kaufen bei AmazonSpiel kaufen bei Spiele-Offensive
Untitled Document
2 Besucher online
© 2001 - 2016 Michael Prössel
Letzte Aktualisierung: 25.08.2016

Netzwerken